Mit dem Kirchturmshahn von Tür zu Tür

Artikel bewerten
(47 Stimmen)
Kirchturmshahn der Gemeinde Vettweiß Kirchturmshahn der Gemeinde Vettweiß

Mit dem Kirchturmshahn von Tür zu Tür

Aus Aufzeichnungen der Dachdeckerfirma Johann Becker

Mit der Aufstockung ging der Kirchturm seiner Vollendung entgegen. Die Turmspitze war fast völlig eingeschiefert. Der als Kirchturmabschluß vorgesehene Kirchturmshahn war gefertigt und konnte auf der Turmspitze angebracht werden.

Ehe dies geschehen sollte, zogen die ausführenden Dachdecker mit dem Hahn durch Vettweiß. Sie gingen von Haus zu Haus und präsentierten mit einem Spruch den Bewohnern den Kirchturmshahn.

Wir bringen Euch den Kirchturmshahn,
er zeiget Euch das Wetter an.
Aus Norden, Osten, Süd und West,
möge es stets sein das allerbest.
Der Hahn macht oben hoch kein groß Geschrei,
drum liebt er hier von Euch eine Streicheleinheit.
(Den Hahn gestreichelt und einen Obolus den Dachdeckern überreicht.)

Nach beendetem Rundgang wurde der Hahn, es war mittlerweile Herbst im Jahre 1953, auf der Kirchturmspitze von den Dachdeckern angebracht. Von dort “zeigte“ er sich stolz den Einwohnern.
Leider nur für 19 Tage. Er hielt einem starken Sturm nicht stand und knickte ab.
Daraufhin wurde das Ausmaß des Hahns verkleinert. So thront er seither “störungsfrei“ hoch über Vettweiß auf der Kirchturmspitze.

Die Erkenntnis, dass derjenige, der den Schaden hat für den Spott nicht zu sorgen braucht, zeigten die “Die Vier“ auf der Prunksitzung der KG Vettweiß und ein Mottowagen im Karnevalsumzug des Jahres 1954.

Liedtext

Karnevalswagen

Herr Op GEN OORTH       (Architekt der Pfarrkirche)

 

Gelesen 866 mal
Aktuelle Seite: Start - Heimat - Erzählungen - Mit dem Kirchturmshahn von Tür zu Tür