Günter Esser

Günter Esser

24. Apr. 2014 in Zeitzeugen 0 Kommentar

Auch Luise Hülden kam nicht umhin, aus Anlaß ihrer Schulentlassung den vom Lehrerkollegium geforderten Lebenslauf zu verfassen. Luise lebte einige Zeit nach ihrer Heirat mit Franz Happe aus Erp noch in Vettweiß. Dann verzog sie mit ihrem Mann nach Erp, wo sie seit dieser Zeit lebt. Als Mitglied des HGV interessiert sie sich sehr für die Vettweißer Zeitgeschichte.

10. Feb. 2014 in Zeitzeugen 0 Kommentar

Wueffel 150x210Irmgard WüffelErinnerungen der Zeitzeugin
Irmgard Wüffel geb. Christoffels

Trotz vieler Schicksale
auch eine schöne Zeit verlebt

Ich gebe zu, überrascht gewesen zu sein, als ich davon erfuhr, dass sich in Vettweiß der Heimat- und Geschichtsverein gegründet hatte. Noch überraschter war ich, als der Wunsch an mich herangetragen wurde, meine Erinnerungen aufzufrischen und zu Papier zu bringen.

Ein Versuch ist es mir schon wert.

11. Dez. 2013 in Zeitzeugen 0 Kommentar

Courth Franz Herbert 150x210Franz-Herbert CourthIm Wandel der Zeit

Erinnerungen des Zeitzeugen Franz-Herbert Courth

 

Damit die Erinnerungen an Kinder- und Jugendzeiten von Zeitzeugen einer späteren und interessierten Generation erhalten bleiben, will auch ich teilhaben, meine Erinnerungen, soweit es möglich ist, zu dokumentieren.

Auch liegt mir daran, Überlieferungen meiner Eltern mit einzubringen. Als Ältester von vier Kindern der Eheleute Lambert und Gertrud Courth, geb. Püllen, wurde ich im April 1932 geboren.

Meine Geschwister sind meine Schwester Waltraud sowie meine Brüder Hermann und Lambert.

20. Okt. 2013 in Zeitzeugen 0 Kommentar

Kloesgen FaceWilli KlösgenFlammendes Inferno erlebt
Erinnerungen des Zeitzeugen Willi Klösgen

Es bedurfte keiner langen Überlegung, dass ich, dem Wunsch des HGVV entsprechend, meine Erinnerungen auffrischte und in einem Gespräch mit Günter Esser am 30. August 2013 darlegte.

Im Juni 1934 wurden mein Bruder Heinz und ich als Zwillingspaar von Mathias und Eva Klösgen geb. Koch geboren. Im Januar 1940 folgte dann noch unser Bruder Matthias. Unsere Mutter war in zweiter Ehe mit Mathias Klösgen verheiratet. Peter Berbuir, ihr Mann aus erster Ehe, verunglückte bei einem Unfall in einer Sandgrube tödlich. Aus dieser Ehe gingen die Söhne Willi und Hans hervor.

Seite 2 von 3