Histörchen Verzällcher Legenden

Artikel bewerten
(9 Stimmen)

Heimatblätter
Beilage der Dürener Zeitung

Aufgelesen aus dem Jahre 1934

Haltet die Landschaft sauber
Von Bernhard Delhougne, Hauptlehrer in Vettweiß

 

Muell WaldAuf der Jubiläumstagung des Bundes für Heimatschutz wurde in einem Lichtbildervortrag eine sehr wirkungsvolle Gegenüberstellung gemacht. Es wurden zwei Lichtbilder aus den „Fliegenden Blättern“ gezeigt; das eine hatte die Überschrift: „Da können wir nicht lagern, da haben Schweine gewühlt“; das andere: „Hier können wir nicht wühlen, da haben Menschen gelagert“.

11. Apr. 2020 von 0 Kommentar
Artikel bewerten
(11 Stimmen)


Heimatblätter
Beilage der Dürener Zeitung

Aufgelesen aus dem Jahre 1932

Kinderspeisung in der guten, alten Zeit.

Von Bernhard Delhougne, Hauptlehrer in Vettweiß

Artikel bewerten
(16 Stimmen)

Geschichte einer Jagdflinte

GewehrJagdflinte Bild: HGV

Wenn die alten Gegenstände, die in unseren Häusern, Ställen und Scheunen schlummern, erzählen könnten, würden wir ein buntes Bild ihrer Geschichte und des damaligen Umfeldes erhalten.

21. Feb. 2019 von 0 Kommentar
Artikel bewerten
(26 Stimmen)

Heimatblätter

Beilage der Dürener Zeitung

Donnerstag 18. Oktober 1934
Flachsverarbeitung, eine ausgestorbene Heimarbeit in Vettweiß

Von Bernhard Delhougne, Hauptlehrer in Vettweiß

Bernhard DelhougneBernhard Delhougne Bild: HGVVWie heute noch in der Eifel, so wurde in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts in unserer Gemeinde viel Flachs gesponnen. Damals wurde nicht soviel Frucht angebaut wie heute; man kannte noch keinen Kunstdünger, hätte ihn bei den armen Verhältnissen der damaligen Zeit auch nicht bezahlen können. Der Stalldünger reichte aber nicht hin, um alle Felder zu düngen, infolgedessen blieben abwechselnd Felder brach liegen.

Kräuterweihe Empfehlung

15. Aug. 2018 von 0 Kommentar
Artikel bewerten
(32 Stimmen)

Krautwisch Hand

Kräuterweihe

Krautwisch   oder   Krockwöisch

Seit Jahrhunderten wird der Krautwischtag ( mundartlich: Krockwoisch) im katholischen Rheinland, aber auch in vielen anderen Gegenden Deutschlands, in den Alpenländern und Westeuropa am Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel, am 15. August, begangen.

Artikel bewerten
(38 Stimmen)

Kurzgeschichte einer Flucht
erzählt von Hubert Brandenburg

Nachstehend möchte ich über eine Begebenheit meines Vaters aus dem ersten Weltkrieg 1914 -1918 berichten.

Mein Vater, Bernhard Brandenburg, wurde am 29. April 1896 in Köln-Ehrenfeld geboren.

Artikel bewerten
(50 Stimmen)

St. Martin

Zeichnung StMartinBild HGV

Einer der volkstümlichsten Heiligen ist Sankt Martin von Tours. Dichtung, Musik und Legende verherrlichen und verdeutlichen sein Leben. Volksbräuche haben sich um sein Leben entwickelt und sind zum Andenken geworden. Dies ist ein Zeichen dafür, dass seine Persönlichkeit und sein Tugendleben so stark und ausge- prägt waren, dass selbst die schlimmsten Geschehnisse während hunderter Jahre das von Martin gezeichnete Bild nicht verwischen konnten.

21. Jul. 2017 von 0 Kommentar
Artikel bewerten
(59 Stimmen)

Erzähl mal Oma, wie war das früher bei der Einschulung?

Ja, wie war es früher vor ungefähr 70 Jahren mit dem neuen Lebensabschnitt?

Einschulungstermin war stets nach den Osterferien und alles etliche Nummern kleiner als heutzutage. Für mich begann der “Schulalltag“ im April 1947.

Seite 1 von 3
Aktuelle Seite: Start - Heimat - Erzählungen